Aktuelles
15.04.2019, 12:51 Uhr
CDU-Fraktion verurteilt Brandstiftung bei „Bude-Kids“
 Am frühen Morgen des 13. April wurde im Allendeviertel das Hauptgebäude der Familienfreizeitstätte des als "Die Bude" bekannten und allseits beliebten Waldkindergarten in Brand gesteckt.

Dabei wurde das
 150 Quadratmeter große Holzhaus mit der Küche, zwei Werkstätten, Toiletten, Spielzeuge und Sportgeräte verbrannt sowie auf 200 Quadratmeter Bäume angesengt.

 

 „Seit elf Jahren engagiert sich der Verein „Sylvester e.V.“ dort an der Alfred-Randt-Straße und bietet unseren Kleinsten wertvolle Erfahrungen in unserer Großstadt, um Natur zu erleben und zu entdecken. Der Mehrgenerationengarten ist beliebt und ein Vorzeigeprojekt in unserem Bezirk. Aktuell ist von einem Brandanschlag auszugehen, der als feige und verachtenswert zu verurteilen ist“, zeigt sich der CDU-Fraktionsvorsitzende Wolfgang Knack verärgert und hofft auf eine breite Unterstützung, auch aus dem Bezirksamt, beim Wiederaufbau.

Für den nächsten Sitzungstermin des Jugendhilfeausschusses kündete der Bezirksverordnete Sascha Lawrenz (CDU) bereits an zu beantragen, dass das Thema auf die Tagesordnung gesetzt wird.